Immer die passende Temperatur

Angenehm kühl im Sommer und mollig warm im Winter - jederzeit ganz nach Bedarf individuell einstellbar.

Die Vorteile eines Wasserbettes im Überblick

Kurz zusammenfasst: „Gut Schlafen, erholt aufwachen, mit neuer Energie in den Tag starten“

Aber das Wasserbett bietet noch weitere Vorteile, wobei dem erholsamen Schlaf die wichtigste Rolle zukommt:

  • individuelle Temperaturanpassung an das persönliche Wärmeempfinden
  • der Hygienevorteil - Verhinderung von Bakterien, Staubmilben und Schimmelpilzen im Bett
  • wohlige Tiefenwärme entspannt die Muskulatur
  • optimaler Liegekomfort durch perfekte Anpassung an den Körper und vollflächige Körperauflage
  • höhere Haltbarkeit gegenüber herkömmlichen Matratzen, da es kein "Durchliegen" geben kann.
  • in jedes Bettgestell integrierbar mit zusätzlichem Stauraum unter dem Bett.

Individuelle Temperaturregelung

Wasserbetten sind im Sommer kühl und im Winter warm. Das bedeutet, sie benötigen um in der kalten Jahreszeit in ein warmes Bett zu steigen, keine Heizdecken oder Bettflaschen mehr. Sie können das Wasserbett immer je nach Wetterlage auf die für Sie persönlich optimale Temperatur herauf- oder herunterregeln.
In einem warmen Bett verringert sich zudem die Einschlafzeit, da Sie nicht erst Ihr Bett selber "aufheizen" müssen. In heißen Nächten dagegen bietet das Wasserbett angenehme, niedrige Temperaturen.

Kurze Information zur den Vorteilen eines Wasserbettes

Dein Wasserbett...in 60 Sek. erklärt

Kurze Information zum Vorteil der Klimaregulierung

Wunschklima dank Wasserbett...in 60 Sek erklärt

Der Hygienevorteil

Die Hygienebedingungen eines Wasserbettes sind nicht zu übertreffen, da Hautschuppen und Staub von der Wasserbettmatratze einfach abgewaschen, Bezüge und Auflage bei 60 oder 95° in der Waschmaschine gewaschen werden können. Damit schlafen Sie immer in einem sauberen und hygienischen Bett. Das bedeutet gerade für Allergiker die ideale Martratze - keine Milben bedeutet auch Verhinderung von Hausstauballergien.

Das ist mit keiner anderen Matratzenart möglich!

Bakterien ...

Urheber: badmanproduction - 123rf.com

... sind oft für Pickel verantwortlich. Das lässt sich nachweisen, wenn man bevorzugt mit der einen Gesichtshälfte auf dem Kopfkissen schläft und Bakterien ins Kopfkissen gelangt sind. Dann entstehen vermehrt Pickel auf dieser Gesichtshälfte. Selbst intensive Reinigung der Haut führt nicht zur Abnahme der Pickel, da in der nächsten Nacht beim Schlafen die Bakterien wieder auf das Gesicht gelangen. Gerade in der Pubertät sollte zur Vermeidung von Akne oder zur Linderung der hervorgerufenen Beschwerden auf alle Fälle ein waschbares Kissen eingesetzt werden. Aber auch schlimmere Krankheiten wie Lungenentzündung können hervorgerufen werden. Sehr häufig sind Bakterien, aber auch Viren, Pilze und Parasiten die Verursacher. Mikrobiologen zufolge überleben immer mehr Bakterien selbst den Waschvorgang. Dieser Umstand lässt sich vor allem durch die niedrige Waschtemperatur erklären. Wäsche, die bei 40° C gewaschen wird, enthält 500 mal weniger Bakterien als vor der Wäsche. Wird die gleiche Wäsche bei 30° C gewaschen, enthält sie nur 10 mal weniger Bakterien als vor der Wäsche. Deshalb ist ein ausreichender Schutz erst ab einer Waschtemperatur von 60° gewährleistet.

Hausstaubmilben ...

Urheber : Juan Gärtner - 123rf.com

... sind winzige Spinnentierchen, die zwischen 0,1 - 0,5 Millimeter groß sind. Sie bevölkern bevorzugt die Betten, weil dort Ihre Lebensbedingungen optimal sind. Die Milben finden im Bett ihre Lieblingsspeise, die Haut- und Haarschuppen. Eine Million Milben können sich von einem Gramm Schuppen eine Woche lang ernähren, und jeder Mensch verliert pro Nacht ungefähr 1,5 Gramm! Sie sind also garantiert nie allein im Bett. Die Allergene sind Eiweißstoffe, die sowohl in der Milbe als auch im Milbenkot vorkommen. Betten stellen für Milben einen optimalen Lebensraum dar. Durch nächtliche Schweiß- und Speichelabsonderung herrscht ein leicht feuchtes Milieu und es gibt reichlich Nahrung. Sie können nicht fliegen, doch werden sie durch die Luft verbreitet, wenn man Betten macht und die Kopfkissen aufschüttelt. Das Einatmen einer hohen Konzentration von Milbenkot kann sehr unterschiedliche allergische Äußerungen hervorrufen, doch betreffen sie vor allem die Atemwege und äußern sich meist durch Rhinitis (wiederholtes Niesen, verstopfte Nase, tränende Augen) oder Asthma. Deshalb stellt alleine die Waschbarkeit des Kopfkissens über 60° eine sichere Art dar, Milben im Kopfkissen zu vermeiden.

Pilze ...

Urheber: annete - 123rf.com

... können prinzipiell überall dort in Innenräumen vorkommen, wo die Luftfeuchtigkeit hoch ist. Aus diesem Grund ist das Kopfkissen ein bevorzugter Nährboden für Pilze, da durch den nächtlichen Schweiß- und Speichelfluss, ein warmes, feuchtes Biotop entsteht, das für die Vermehrung der Pilze notwendig ist. Die Pilze wachsen auf organischen Materialien, aber auch auf Kunststoffen. Die Allergene sind nicht die Pilze selbst, sondern die Sporen, die von den Pilzen zur Fortpflanzung in die Luft abgegeben werden. Solange unsere Körperabwehr uneingeschränkt funktioniert, wird sie mit den Pilzen fertig. Bei abwehrgeschwächten Menschen können jedoch Pilzerkrankungen entstehen, die lebensbedrohlich sind. Das gilt für Schimmelpilze, speziell für den Aspergillus, der in Baumwolle, Polstermöbeln, Schaumstoffmatratzen, Kissen seinen bevorzugten Lebensraum findet

Wohlige Tiefenwärme

Durch die angenehme Wärme kann sich IhreMuskulatur weit besser erholen, das hilft zu einem tieferen Schlaf. Auch muss der Kreislauf beim Schlafengehen das Bett nicht mehr vorher aufwärmen, sondern ist bereits optimal vorgeheizt. Somit wird ein schnelleres Einschlafen ermöglicht.

Sie können also völlig auf Heizdecken und Wärmflaschen verzichten!

Optimaler Liegekomfort

Mit einem optimal individuell über die Wasserfüllmenge eingestelltem Wasserbett (Füllmenge) wird die Körperform ideal unterstützt, so dass keine Druckpunkten entstehen, sondern der Körper über das Körpergewicht vollflächig in die Matratze gedrückt und abgestützt wird. Durch diese gleichmäßige Druckverteilung kann sogar werdenden Mütter in einer Wasserbettmatratze ein erholsamer Schlaf während ihrer Schwangerschafts geboten werden.

Eine Wohltat für jeden, der unter Rücken- oder Gelenksschmerzen leidet.

Höhere Haltbarkeit

Sicherlich ist der Anschaffungspreis einer Wasserbettmatratze nicht mit einer Kaltschaummatratze vergleichbar. Dafür hält eine Wasserbettmatratze durchschnittlich 3 mal so lange wie eine herkömmliche Matratze. Langfristig lohnt sich also diese Investition, mal ganz abgesehen von den anderen Vorteilen. Auch eine hochwertige Matratze sollte spätestens nach 5 Jahren getauscht werden, da sie durchgelegen ist und den Körper nicht mehr richtig unterstützt. In einem Wasserbett schlafen Sie auch nach 15 Jahren noch wie am ersten Tag, da es kein "Durchliegen" geben kann.

Als Langzeitinvestition gesehen, ist eine Wasserbettmatratze günstiger als eine normale Matratze.

In jedes Bettgestell integrierbar

Sie müssen sich nicht von Ihrem gewohnten Bettgestell, das wahrscheinlich Bestandteil Ihrer Schlafzimmer-Einrichtung ist, trennen. Sie können trotzdem auf eine Wasserbettmatratze mit ihren vielen Vorteilen umsteigen wollen.
Wichtig ist, dass Ihr Bett in einer heute üblichen Größe gefertigt wurde. Selbstverständlich funktioniert das auch mit antiken Bettgestellen, wenn die Größe in etwa diese Vorraussetzungen erfüllt.

Umbau eines antiken Bettes zum Wasserbett:

Das Bettgestell wartet auf seine neue Bestimmung als dekorative Rahmen für ein modernes Wasserbett
Als erstes werden die Gewichtsverteiler, die denUnterbau für das Wassserbett bilden, eingepasst
Darauf werden die Bodenplatten verschraubt ...
... und das Bodenflies aufgelegt, das später mit dem Matratzenbezug per Reißverschluß verbunden wird.
Jetzt kann die Softside-Umrandung zusammengesteckt und eingesetzt werden, damit das Wasserbett Stabilität erhält
Im nächsten Schritt wird die Heizung eingelegt und fixiert
Es folgt die Sicherheitsfolie, die über die Softside-Umrandung gespannt wird ...
... und so eine Wanne bildet, die bei eventueller Schädigung der Matratze das austretende Wassser auffängt
... und so eine Wanne bildet, die bei eventueller Schädigung der Matratze das austretende Wassser auffängt
Jetzt sind beide Matratzen eingelegt und der mit Reißverschlüssen versehene Matratzenbezug kann geschlossen werden. Er kann zum Waschen aber immer wieder abgezogen werden
Fertig! Der entstandene Spalt zwischen Wasserbett und Bettrahmen wird noch mit zwei Schaumstoffstreifen aufgefüllt, die das Ein- und Aussteigen vereinfachen
Ein Bett aus der Kaiserzeit mit modernster Wasserbett-Technik. Das ist Wohnambinente mit gesundem Schlafgenuss!